+341 25 39 858

FAQ Systemische Beratung

Wir haben für sie die wichtigsten FAQ zur Weiterbildung in systemischer Beratung zusammengestellt.
Noch mehr Antworten auf Ihre Fragen gibt es in unseren regelmäßig stattfindenden Informationsveranstaltungen

Welche Formen von systemischer Beratungsweiterbildung gibt es?

Die meisten Weiterbildungen in systemischer Beratung sind Weiterbildungen vor Ort. Je nach Ausbildungsinstitut können sie unter der Woche oder am Wochenende stattfinden.

Neu auf dem Markt sind auch Beratungsweiterbildungen, die ausschließlich oder primär im Onlineraum stattfinden. 

Formen systemischer Beratungsweiterbildungen:

  • zertifiziert - nicht zertifiziert
  • anerkannt vom Dachverband - nicht anerkannt vom Dachverband
  • Vollzeit - berufsbegleitend
  • Präsenzveranstaltungen - Onlineveranstaltungen
  • feste Gruppe - modularer Aufbau
  • Dauer: 2x2 Tage vs 2x18 Tage


Ist ein Zertifikat in systemischer Beratung wichtig?

Wir finden ja, unbedingt. Ein Zertifikat hat viele Vorteile:

  • es erhöht die Chancen auf dem Berufsmarkt
  • es schafft Vertrauen bei den Klient*innen und Familien
  • es ermöglicht den Zugang zu den Aufbauweiterbildungen - systemische Therapie, systemische Supervision, systemische Organisationsberatung, systemischer Kinder- und Jugendlichentherapeut*in
  • es macht einen stolz :-)

 

Was muss ich für ein Zertifikat in systemischer Beratung tun?

Die Weiterbildungen des ABIS sind vom Dachverband Systemischen Gesellschaft zertifiziert.
Deutschlandweit sind folgende Leistungen zu erbringen:

  • regelmäßige Teilnahme an den Seminaren im Gesamtumfang von 560 Stunden
  • 100 Stunden eigene systemische Beratungstätigkeit
  • 70 Stunden Studiengruppenarbeit (Kleingruppen von Seminarteilnehmenden, die sich zwischen den Seminaren selbstorganisiert treffen)
  • 30 Stunden Literaturstudium
  • Verfassen von 2 Abschlussarbeiten 
     

Woran erkenne ich, dass es eine gute Weiterbildung in systemischer Beratung ist?

Wir empfehlen eine Weiterbildung in systemischer Beratung, die von der SG (Systemischen Gesellschaft) oder DGSF (Systemische Gesellschaft für Familientherapie und Beratung) zertifiziert ist. Dies sind die 2 Dachverbände der Systemiker*innen in Deutschland.

Informieren Sie sich gerne auf den Webseiten der SG und DGSF welche Institute von dem jeweiligen Dachverband anerkannt ist.

Ihr Vorteile:

  • Neben dem Zertifikat des Weiterbildungsinstitutes erhalten Sie auch ein Zertifikat eines der Dachverbände.
  • Sie können so die Aufbauweiterbildungen deutschlandweit auch an anderen Weiterbildungsinstituten absolvieren. Die Grundausbildungen werden anerkannt.
  • Zukünftige Arbeitgeber*innen wissen die Qualität der SG und DGSF Zertifikate zu schätzen.

Neben dem Zertifikat ist jedoch ganz wichtig, dass Sie sich an Ihrem Ausbildungsinstitut wohl fühlen.

Nutzen Sie Informationsveranstaltungen, Kurzworkshops oder Empfehlungen um herauszufinden, ob ein Institut zu Ihnen passt.

Gerade heute mag auch die Frage interessant sein, ob ein Weiterbildungsinstitut in den Bereichen Onlineberatung und Onlineweiterbildung gut aufgestellt ist.

 

Wie ist die systemische Weiterbildung am ABIS aufgebaut?

Die systemische Beratungsweiterbildung am ABIS besteht aus 19 zweitägigen Seminaren. Diese finden in der Woche statt und gehen von 9-17 Uhr. Ausgenommen sind 2 Selbstreflexionsseminare. Diese dauern jeweils 3 Tage. 

Wir unterscheiden inhaltliche Seminare, Praxisseminare und Selbstreflexionsseminare. 

Inhaltsseminare:

  • kurze Theorieinputs
  • Gesprächssimulationen
  • Kleingruppenarbeit
  • umfassende Handouts und Checklisten zum Vertiefen

Praxisseminare:

  • Präsentation der eigenen Beratungspraxis in Form von Video und Liveprozessen
  • Supervision durch die Lehrtrainer*innen mit Schwerpunkt auf den Themen Entwicklung der individuellen Handschrift als systemische Berater*in und Generierung von Impulsen für die Weiterarbeiten mit dem Klient*innensystem

Selbstreflexionsseminare:

  • bevorzugt in einem Seminarhaus außerhalb von Leipzig
  • zu den Themen Herkunftsfamilie und Entwicklung der eigenen Berater*innenhaltung


Was ist die Spezialität einer Weiterbildung in systemischer Beratung am ABIS?

Das ABIS ist ein Systemisches Weiterbildungsinstitut, welches aus der Wiege der systemischen Szene Deutschlands stammt. Seit 28 Jahren lehren wir systemische Professionalität in den Bereichen: Systemische Beratung, Systemische Therapie, Systemische Supervision und systemische Kinder- und Jugendlichentherapie. Dies tun wir mit Liebe und flammender Begeisterung für die systemische Beratung.

All unsere Lehrtrainer*innen sind systemische Berater*innen und systemische Therapeut*innen, SG zertifiziert  und arbeiten im Kontext der Therapie, Paartherapie, sozialpädagogischen Familienhilfe und Kinder- und Jugendlichentherapie. Sie erzählen aus ihrem Nähkästchen und bilden authentische Modelle für zukünftige systemische Berater*innen. 

Inhaltliche Ausrichtung

  • narrativer Ansatz
  • lösungsorientierte Elemente
  • Sprachkunst und die Kunst des systemischen Interviews
  • spezifische Interviewformen für Familien, Paare und Konfliktmoderation
  • Weiterentwicklung des Reflecting Team zum Reflecting Me
  • Methodenreichtum, Visualisierungen und erlebensbasierte Ansätze
  • Systemische Onlineberatung
  • und ganz wichtig und immer mit dabei: Fokus auf eine systemische Grundhaltung

methodische Ausrichtung

  • interaktiv, belebend, erfahrungsreich
  • kleinschnittige, didaktisch ausgefeilte Lehre
  • kurze Wechsel zwischen Theorieinputs und spielerischen Ausprobieren
  • gendersensible Sprache
  • hohe Qualität bei Handouts und Präsentationen

und die wichtigsten Zutaten: die Atmosphäre in unserem wunderschönen ABIS, unsere leidenschaftlichen Lehrenden, das Schaffen von kleinen Inseln und Ihr: unsere Teilnehmenden.

Dies alles tun wir mit jeder Menge Spaß, Humor, Zusammenhalt und Vernetzung.

 

Ich suche ein therapeutisches Weiterbildungsinstitut für meine systemische Weiterbildung. Bin ich beim ABIS richtig?

Ja klar. Das ABIS hat seine Wurzeln im beraterisch, therapeutischen Bereich. All unsere Lehrtrainer*innen des ABIS Instituts sind durch und durch systemische Therapeut*innen, Familien- und Paartherapeut*innen und systemische Beratende.

Gerade erst haben drei Lehrtrainer*innen des ABIS Artikel zum neuesten Heft der PID: Psychotherapie im Dialog: Familientherapie beigesteuert. 

Im ABIS Institut begrüßen wir Teilnehmer*innen aus den Bereichen Therapie, Sozialpädagogik, Familienhilfe und Familientherapie, psychosozialer Beratung, Erziehung und Erziehungsberatung. Die Themen, Tools und Inhalte der Weiterbildung zum/zur systemischen Berater*in sind komplett auf den beraterisch / therapeutischen Bereich ausgerichtet.

Parallel hierzu hat sich mit unseren Kolleg*innen des ABIS Stuttgart eine zweiter Zweig entwickelt, an dem wir systemische Kompetenz speziell für den Businesskontext anbieten. Dies tun wir über die ABIS Akademie. Hier haben wir einen ganz anderen Stab an Dozent*innen und systemisch Lehrenden. Es gibt keine Überschneidungen zwischen dem ABIS Institut und der ABIS Akademie. 


Bietet das ABIS auch systemische Onlineweiterbildungen in Beratung an?

Nein, aktuell noch nicht.

Aktuell haben wir kleinere Formate der systemischen Onlineweiterbildungen im Portfolio. Dazu zählen unsere Bestseller Systemische Toolbox I und Systemische Toolbox II mit den besten systemischen Tools für die Onlineberatung. 

 

Was sagen denn ehemalige Teilnehmende zur Weiterbildung systemische Beratung am ABIS?

Wir haben eine ganz engagierte Alumnikultur am ABIS. Vielen ehemaligen Teilnehmenden begegnen wir noch heute in Supervisionen oder in Aufbauweiterbildungen oder sie empfehlen neue Teilnehmende an uns.
Werde auch Du Teil der ABIS Familie!

Ein paar Stimmen: 

"Eine Ausbildung am ABIS ist ein großer Topf systemischer Grundhaltung, serviert mit einem bunten Methodensalat, einer reichlichen Kelle Praxis und einem überraschenden Schuss Selbsterkenntnis." Johannes

"ABIS das war wie Origami. Nur andersherum. Entfaltung in jeder Hinsicht." Katharina

"Danke für die wunderbare Einführung in die digitale Beratungs-Welt!!! Ich fühle mich jetzt gut ausgestattet und freue mich auf die neuen Erfahrungen." Katharina

"Eine Ausbildung am ABIS ist eine sehr gute Vorbereitung auf die systemische Praxis, ... wie eine bunte Blumenwiese, auf der man jede Menge „Material“ für tolle Sträuße findet." Katharina

Wie geht das ABIS mit den Herausforderungen der Corona-Pandemie um?

Eure und unsere Sicherheit liegt uns sehr am Herzen. Im ABIS haben wir daher ein Ampelsystem erstellt, welches uns sicher durch die Coronapandemie navigiert. Dieses passen wir an die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse an.

Mit Leidenschaft lehren wir im Präsenzformat.
Wir haben daher unser Institut umgeräumt und können nun auch große Gruppen unter Einhaltung des Mindestabstand beherbergen. Luftfilter und Desinfektionsspender ergänzen unser Hygienekonzept.

Ist das Präsenzformat aufgrund der sächsischen oder bundesweiten Regelungen nicht zulässig, so wechseln wir in unsere Zoominare. Per Zoom schaffen wir höchst abwechslungsreiche und inspirierende Seminare und nutzen die Onlinezeit zum Aufbau einer systemischen Beratungskompetenz im Onlineraum.

Zahlreiche systemische Tools haben wir mittlerweile in den Onlineraum übersetzt und geben unser Wissen hierzu gerne weiter.

 

Welche zusätzlichen Kosten kommen neben der Weiterbildungsgebühr auf mich zu?

Unser Preis versteht sich als all-inklusive Preis und enthält alle Leistungen, die zur Erreichung des Zertifikats notwendig sind, wenn die Weiterbildung innerhalb des geplanten Curriculums absolviert wird.

Eine Ausnahme bildet die Verpflegung- und Übernachtungskosten zu den Selbstreflexionsseminaren. Diese werden mit dem jeweiligen Seminarhaus verrechnet.

Darüber hinaus entstehen Zusatzkosten bei Nachholseminaren (1 Nachholseminar ist kostenfrei), zusätzlichen Supervisionen oder einer späteren Zertifizierung.

 

Kann ich meine Weiterbildung fördern lassen?

Ja. Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Weiterbildung in  systemischer Beratung fördern zu lassen. Zumeist passiert dies über die SAB. Genauere Informationen entnehmen Sie unserer Seite zu Fördermöglichkeiten. 

 

Jetzt weiterlesen: Weiterbildung Systemische Beratung

"Treib den Fluß nicht an. Lass ihn strömen." Laotse