+341 25 39 858

Ausbildung "Systemische Paartherapie und Paarberatung"

Das Arbeiten mit Paaren wird von Beratern*innen und Therapeuten*innen entweder geliebt oder gehasst.

Unsere Ausbildung zum bzw. zur Systemischen Paartherapeuten*in macht Sie fit in der Arbeit mit Paaren, stattet Sie mit wirkungsvollen Methoden für die Paartherapie aus und eröffnet Ihnen den Spaß und die Leichtigkeit an dieser Arbeit. Profitieren Sie von der Erfahrung unserer Lehrtrainer*innen. 

Fakt ist, dass immer mehr Paare die Möglichkeit einer ergebnisoffenen Beratung/Therapie nutzen wollen, um Konflikte zu bewältigen, festgefahrene Paarbeziehungen „wieder vom Eis“ zu holen, Trennung zu verhindern oder einfach nur besser zusammenleben zu wollen. Auch wenn immer noch viele Paare geschieden werden, ist eine neue Sensibilität für die Notwendigkeit einer sprichwörtlichen „Beziehungsarbeit“ zu merken. Paare holen sich dafür Unterstützung und erwarten, dass ihnen diese Unterstützung über den Zeitraum der Beratung neue Begegnung, Heilung von schweren Verletzungen, bessere Kommunikation, neues Verstehen und eine dauerhafte Bereitschaft für gute Formen der Selbstreflexion jedes Einzelnen in der Partnerschaft ermöglicht.

Die Frage: „Wie geht es uns miteinander“ soll am Ende des Beratungsprozesses nicht Unmut und Weglaufen auslösen, sondern den Genuss, sich darüber auszutauschen, Gelungenes zu feiern und Herausforderungen in einer gute Weise anzusprechen.

Wir als systemisches Ausbildungsinstitut ABIS bieten eine Weiterbildung „Systemische Paartherapie“ an. Diese Weiterbildung soll dazu dienen, Sie fit zu machen für die Arbeit mit Paaren. Dazu gehören für uns einerseits eine intensive Auseinandersetzung mit eigenen Erfahrungen in der Partnerschaft, mit dem Wissen und Handling über eigene blinde Flecke, andererseits über ein umfassendes Verständnis von Partnerschaft in all seinen Facetten und Möglichkeiten.

Der Fokus der Ausbildung zum Systemischen Paartherapeuten liegt auf der Verfeinerung der Arbeitsweise in der Paartherapie, dem Erlernen neuer Tools, einem sensiblen Beziehungsaufbau und dem Handling von herausfordernden Situationen in der Paarberatung.

Zugangsvoraussetzungen

Für die Teilnahme an der Weiterbildung benötigen Sie eine abgeschlossene Ausbildung in einem psychosozialen, medizinischen oder pädagogischen Beruf sowie mehrjährige Berufspraxis.

Wünschenswert ist eine Erfahrung in der Arbeit mit Paaren und ein systemisches Grundverständnis. Natürlich freuen wir uns über Absolventen*innen einer systemischen Weiterbildung (systemische*r Berater*in, systemische*r Therapeut*in). Teilnehmer*innen der Weiterbildung müssen über den Weiterbildungszeitraum die Möglichkeit haben, mit Paaren zu arbeiten und Gelerntes in die Praxis umzusetzen.

Dauer und Ablauf

Die Weiterbildung dauert 7 x 2 Tage zuzüglich begleitende Peergruppenarbeit.

Für die Teilnahme an der Weiterbildung erhalten Sie bei erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat vom ABIS „Systemische Paartherapie und Paarberatung“. 

Kosten

Die Kosten für die Weiterbildung zum Systemischen Paartherapeuten betragen 1.700,- €, die in 8 monatlichen Raten von 175,– € und einer Einmalzahlung von 300,- € zum Kursbeginn bezahlt werden kann.

Vor Beginn der Weiterbildung können Sie gerne eine kostenfreie Informationsveranstaltung unseres Institutes besuchen.

Etwas für den Partner zu tun, bedeutet noch nicht, auch wirklich bei ihm zu sein.