+341 25 39 858

Ausbildung "Systemische Beratung"

Know-how für die Beratung von Einzelpersonen, Familien und Teams

Die Anforderungen an Berater*innen sind sehr vielfältig. Sie beraten Einzelne zu ihren Herausforderungen, unterstützen Familien bei dem Lösen ihrer Probleme, begleiten Kinder- und Jugendliche beim Großwerden, beraten Teams oder arbeiten als Selbständige und interne Berater*innen in den verschiedensten Kontexten.

Eine gute Beratungskompetenz empfiehlt sich für Sozialpädagogen*innen, Psychologen*innen, Ärzte*innen, Berater*innen, Selbständige, Erzieher*innen, Rechtsanwälte*innen, Theologen*innen und Hochschulangehörige.

Der systemische Beratungsansatz ermöglicht Ihnen:

  • mehr Sicherheit in Gesprächen zu erlangen
  • den Blick auf Interaktionen und Zusammenhänge zu erweitern
  • wirksam Veränderungen anzustoßen und behutsame Impulse zu setzen

Über einen Zeitraum von 2 Jahren erlernen Sie am ABIS die Kunst des systemischen Interviews, die systemische Grundhaltung und wirksame Methoden, um Veränderungen anzustoßen.

Die Ausbildung ist nach den Rahmenrichtlinien der Systemischen Gesellschaft zertifizierbar.

Ihr persönlicher Nutzen

  • Entwicklung einer lösungsorientiert - systemischen Grundhaltung
  • Verfeinerung der Kunst des Gesprächs - systemisches Interview
  • Erweiterung Ihres Methodenrepertoires
  • Stärkung Ihrer Beratungskompetenz in Gesprächen mit Einzelnen, Paaren und Familien
  • Schärfung des Blickes für Zusammenhänge und Interaktionen in Familien und Teams 
  • Förderung Ihrer Empathie, Intuition und Professionalität in beratenden Tätigkeiten

Zugangsvoraussetzungen
  • Hochschul-, Fachhochschul-, Fachschulabschluss oder eine spezifische berufliche Ausbildung,
  • Tätigkeit in einem Bereich, in dem es möglich ist, sich in systemischer Praxis zu üben

Über Sonderfälle entscheidet das Team der Lehrtherapeuten*innen.

Aufbau der Ausbildung

2 Jahre mit einem Gesamtumfang von 560 Stunden:

  • 350 Stunden Theorie und Methoden, Selbstreflexion sowie Supervision.
  • 70 Stunden Arbeit in regionalen Studiengruppen.
  • 100 Stunden nachgewiesene Praxis (in Form dokumentierter Beratungsarbeit).
  • 30 Stunden Literaturstudium.
Inhalte der Ausbildung

Modul 1: Grundlagen systemischer Beratung

Grundannahmen, Grundhaltungen und Geschichte der systemischen Beratung

 

Modul 2: Das systemische Interview Teil I

Setting, Gastgeberschaft und Beziehungsgestaltung zwischen Klienten*innen und Berater*in, Auftrags- und Zielklärung, Fragetypen Teil 1

 

Modul 3: Das systemische Interview Teil II

Erste und nachfolgende Sitzungen: Das Reflecting Team, Fragetypen Teil 2

 

Modul 4: Das Navigieren in Beratungsprozessen

Genogrammarbeit, Hypothesenbildung, Prozessplanung, Systemmatrix, Dilts´sche Ebenen

 

Modul 5: Selbstreflexionsseminar

zur Herkunftsfamilie

 

Modul 6: Praxisseminar 1

Supervision der eigenen beraterischen Praxis

 

Modul 7: Lösungsorientierte Interventionen

Die lösungsorientierte Kurzzeittherapie, Arbeit mit Skalierungen, Wunderfrage und Hausaufgaben, Beziehungstypen

 

Modul 8: Beratung in und mit grösseren Systemen

Arbeit mit Mehrpersonensystemen und Familien mit Kindern

 

Modul 9: Methoden I

Das Systembrett im Einsatz für Einzelne und Familien, die Arbeit mit Moderationskarten und weiteren Visualisierungstechniken 

 

Modul 10: Praxisseminar 2

 

Modul 11: Paar- und Familiendynamik

Muster bei Paaren und Familien, Wendepunkte im Lebensfluss, Patchworkfamilien, Arbeit mit Menschen mit Migrationshintergrund

 

Modul 12: Systemischer Blick auf Diagnosen

Störungsbilder - systemisch gesehen, Grenzen systemischer Beratung, Umgang mit Suizidalität und psychischen Störungen

 

Modul 13: Methoden II

Zielbestimmung mit den Dilts´schen Ebenen, Zielearbeit: Rückblick aus der Zukunft

 

Modul 14: Selbstreflexionsseminar 

Vom gestern zum morgen 

 

Modul 15: Praxisseminar 3

 

Modul 16: Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Besonderheiten und kreative Methoden für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

 

Modul 17: Praxisseminar 4

 

Modul 18: Arbeit in und mit Teams

Das Wesen von Teams und Organisationen, Beratung zu beruflichen Themenn

 

Modul 19: Abschlussseminar

Abschluss, Integration und Zertifizierung

 

Das ABIS Institut behält sich vor, die Inhalte oder den Ablauf der Weiterbildung bei Bedarf zu verändern.

Termine

Diese Weiterbildung ist ab Frühjahr 2020 geplant.

Kosten

Die Gesamtkosten betragen 4.720,– €. Die Bezahlung erfolgt in 24 Monatsraten von 180,- € und einer Einmalzahlung von 400,- €.

Vor Beginn der Ausbildung zum bzw. zur Systemischen Berater*in können Sie gerne eine kostenfreie Informationsveranstaltung unseres Institutes besuchen.

Wir müssen nur lernen zu verstehen, dass man die meisten Schwierigkeiten in Chancen umwandeln kann. Ben Furmann